Wenn family eine Reise tut……

 

 

 

… dann ist bei uns immer auch meine duftende Hausapotheke dabei. Gott sei Dank wird sie selten gebraucht, aber diesmal hat es sich dann doch ausgezahlt.

2 Bienenstiche, ein paar Aufschürfungen, eine Mini-Zerrung und ein leicht beleidigtes Auge wurden mit ätherischen Ölen und Hydrolaten erfolgreich in der Selbstheilung unterstützt.

Beim ersten Bienenstich haben wir auch gleich noch die heilende Wirkung des Spitzwegerichs genützt und daraus zusätzlich ein “Wundpflaster” gebastelt (siehe Foto).

Meine wichtigsten Helferlein:

Notfallöl:
zu je gleichen Teilen ätherisches Öl von Lavendel, Cistrose und Immortelle
sehr gut zum Desinfizieren von leichten Schürfwunden und schmerzstillend bei Bienenstichen. Auch bei Prellungen eine sehr wirkungsvolle Mischung!
So konnten wir die Schwellung der Bienenstiche fast zur Gänze vermeiden und auch der brennende Schmerz ließ recht bald wieder nach

Erste-Hilfe-Balsam von feeling
für kleinere Aufschürfungen oder andere Hautprobleme. Auch bei Blasen sehr gut geeignet, um die Abheilung zu unterstützen

Rosenhydrolat
mein Liebling :-) . Bei Hitze super zum Erfrischen, bei beginnendem Halsweh in den Rachen sprühen, bei Augenentzündungen in Rosenhydrolat getränkte Wattepads auflegen, etc.
Und auch einfach nur zur Beruhigung oder als Parfumersatz, da der Duft sehr entspannend und entkrampfend wirkt

Natürlich wurde auch unser Zimmer und das Kinderzimmer sofort bei der Ankunft aromatisiert ;-) . Hier habe ich meine eigene Duftmischung “Ruhestunde” verwendet, von welchem ich wenige Tropfen auf die Bettlaken (nicht direkt am Polster – das wäre zu intensiv) gegeben habe (ich weiß ja schon, dass meine Kids das mögen – sonst einfach mal nur auf ein Taschentuch neben das Bett legen!!)

Dazu für “zwischendurch” mein Auraspray “Erdung pur”, der für eine sehr ruhige und entspannte Atmosphäre gesorgt hat und nebenbei einen sehr angenehmen und dezenten Duft im Zimmer verströmt hat.

Und für die Fahrt habe ich vor der Reise noch den “Kid´s Reiseduft” kreiert. Auf der einen Seite wollte ich natürlich die Konzentrationsfähigkeit des Fahrers erhöhen, aber gleichzeitig eine ausgleichende Stimmung schaffen, damit die Kids hinten nicht zu unruhig werden.
Die Krauseminze ist ein Bestandteil der Mischung, aber auch die Kamille römisch, Rosengeranie, Bergamotte und einige mehr sorgen für eine ausgewogene Mischung.

So sind die Fahrten auch recht friedlich verlaufen :-) .

In diesem Sinne wünsche ich allen, die ihren Urlaub noch vor sich haben, ein entspanntes Reisen und eine erholsame Zeit!


Hinterlasse eine Antwort